Zum Inhalt springen

COVID-19

Training@Home: unser NÖTV-Nachwuchs am Werk, Teil 2

Nuni + Flo Zimmer sowie Irina Dshandhsgava

Heute geben euch Nuni, Flo und Irina einen kleinen Einblick in ihr Training @ Home... fleißig sind alle!

Alles Liebe

euer NÖTV-Team

Flo:

Mit geht es gut, da endlich Ferien sind und ich nicht in die Schule gehen bzw. e- learning machen muss.

Das Kondiprogramm mache ich mit meinen Geschwistern und mit meinem Hund Imara. 

Meine Schwester achtet besonders darauf, dass ich die Aufgaben korrekt durchführe.

Ich habe mit meinen Kumpeln immer, Dank Social Media, Kontakt - wir zocken ab und zu und tauschen

Links über lustige Videos aus.

Ich spiele im Garten mit meiner Familie Kleinfeldtennis bzw. Tischtennis - wir haben auch eine inoffizielle Familienrangliste, die aber topsecret ist.

Also bis bald hoffentlich - da draußen!!!!

Flo 

Nuni:

Mir geht es soweit gut.  Meiner Familie ebenfalls und das ist derzeit das Wichtigste. 

Während der Schulzeit lerne ich ca. 4-5 Stunden am Tag und mache in der Mittagspause Kondi und nach dem Lernen ebenfalls. 

Mein Trainingsprogramm besteht meistens aus einmal Laufen/Ausdauer/Stiegenläufe/Sprints und am Nachmittag mache ich noch Stabiprogramm und am Abend dehne ich mich noch aus.

Meine Laufpartner sind derzeit mein Bruder Flo und mein Hund Imara , die schon mittlerweile 10kg abgenommen hatJ

Damit ich nicht ganz aus dem Schlag komme, spiele ich gegen eine Tenniswand oder mit meinen Brüdern Kleinfeldmatches, um nicht ganz das Ballgefühl zu verlieren.

Gott sei Dank kann man heutzutage durch Social Media Kontakt zu den Trainern bzw zu meinen ganzen Freunden halten.

Somit hoffe ich, dass es euch Allen gut geht und wir uns am Tennisplatz bald wiedersehen.

Bis bald,

Nuni

Irina:

Hallo, hier ist die Irina. Wie auch bei euch allen wurde mein Alltag komplett auf den Kopf gestellt in dieser schweren Zeit.

Zu Beginn habe ich es für recht schwer empfunden nicht das tun zu können was mir am meisten Freude bereitet: Tennis spielen.

Jedoch habe ich akzeptiert, dass es hier um mehr als nur mich geht, weshalb ich versuche das Beste aus dieser Situation zu machen!

Ich kriege von meinem Konditionstrainer, dem Mathias Wiese, jede Woche ein neues Programm, das ich täglich durchführe.

Außerdem versuche ich auch vermehrt Sachen zu tun, für die ich normalerweise keine Zeit habe, wie zum Beispiel Radfahren und Lernen!

Irina

Top Themen der Redaktion