Zum Inhalt springen

NÖTV SpielerInnen

beim TE Turnier in Kufstein

Von 17. 7. 2016 bis 21.7. 2016 war der NÖTV mit Coach Florian Posch in Kufstein beim Tennis Europe Turnier unterwegs. Insgesamt wurden acht Kinder, drei Mädchen (U14) und fünf Burschen (U12/U14), betreut.
In der U12 spielten Sebastian Schmidt, Benedikt Kronsteiner und Manue Lazic, welcher als einziger von den drein eine Runde im Hauptbewerb gwinnen konnte. Er setzte sich in drei Sätzen mit 3-6 6-4 6-1 gegen den Italiener Edoardo CHERIE LIGNIERE durch. In der nächsten Runde war dann leider schon Schluss. Der Franzose Hugo CARDINAUD, der in der Runde zuvor Benedikt Kronsteiner ganz glatt besiegte, gewann mit 6-2 7-5 gegen Manuel. Sebastian verlor mit 2-6 6-7 ebenfalls gegen einen Franzosen.
Alle drei NÖTV Spieler verloren leider auch im Doppel in der ersten Runde.
In der U14 konnte ebenfalls ein NÖTV Spieler eine Runde gewinnen. Stefan Petrovic gewann mit 6-1 6-3 gegen den Italiener Santiago PEREZ CASAMAYOR. Der Brite Luka Petrovic war dann in der nächsten Runde aber zu stark und Stefan verlor 1-6 2-6.
Stefans Doppelpartner Nicolas DE GIACOMO, ebenfalls NÖTV Spieler verlor leider schon in der ersten Runde gegen den 12 gesetzten Deutschen Johannes NIETHAMMER. Er konnte den ersten Satz zwar für sich entscheiden verlor aber dann unglücklicherweise Satz zwei und drei.
Im Doppel war für Stefan und Nico auch in der ersten Runde Schluss. Die an drei gesetzte Paarung TRIANTAFYLLOU/KODAT war eine Nummer zu groß für die zwei.
Bei den Mädchen in der U14 konnten zwei die erste Runde überstehen. Elena Limbeck gewann mit einer tollen Leistung gegen die 11 gesetzte Agnes Ditlev mit 4-6 6-3 6-3 und Anastasia Dimirijevic spielte sich mit einem 6-3 6-2 solide in die nächste Runde. Dort war allerdings für beide dann Schluss. Anastasia verlor gegen die 13 gesetzte Tschechin mit 2-6 3-6. Elena ging es etwas besser, sie konnte den ersten Satz gegen die Deutsche Julia Traub souverän gewinnen, verlor jedoch dann leider das Match, da die Deutsche im Verlauf des Matches immer besser spielte.
Johanna Halper, die als dritte NÖTV Spielern mit von der Partie war, erwischte schon in der ersten Runde mit der Schweizerin Julie Schalch eine sehr starke Gegnerin. Mit 2-6 0-6 blieb für Johanna wenig zu holen. Im Doppel bekam sie mit ihrer Partnerin Irina DSHANDSHGAVA in der ersten Runde ein wo und in der zweiten Runde, kämpften sie zwar tapfer gegen die drei Gesetzten, verloren aber mit 1-6 und 3-6 deutlich.
Alles in allem war es ein tolles Turnier und die Kinder und auch ihr Coach hatten eine Menge Spaß.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

8.-14.Oktober 2018

Upper Ladies Linz 2018

… Liel Rothensteiner ÖTV Nachwuchsspielerin des Jahres 2018