Zum Inhalt springen

TurniereVerbands-Info

18./19.12.2021 in St. Pölten
NÖTV Race to Masters 2021

Eines der wohl interessantesten Projekte des NÖTV der letzten Jahre, das Race to Masters, geht mit Ende November in seine Endphase. In wenige Wochen werden die Mastersteilnehmer bzw. die Spieler des Jahres Niederösterreichs feststehen.

Matthias Reichmayr (li.) TK St. Veit-Gölsen Spieler des Jahres 2020) und Johannes Herdlinger (SC Traismauer, derzeit bester Herr im Race 2021).

Auf Grund der Coronakrise, die zu vielen Turnierabsagen und zur Beeinträchtigung der Mannschaftsmeisterschaft geführt hatte, war die ist die Aufmerksamkeit für dieses spannende Pilotprojekt leider nicht optimal. Umso mehr freut sich der NÖTV auf die Finalphase 2021, die am 18./19 Dezember im Sportzentrum Niederösterreich mit dem Masters einen würdigen Abschluss finden wird.

Die Idee:

Dem NÖTV ist es mit dem „Race to Masters“ gelungen eine Plattform zu schaffen, um die Bedeutung jedes einzelnen in Niederösterreich gespielten Matches zu steigern und die Teilnahme an Turnieren für alle SpielerInnen attraktiver zu machen.

Ablauf:

  • Wöchentlich wurden und werden die Ergebnisse aller in Niederösterreich „offiziell“ gespielten Matches (Mannschaftsmeisterschaft, Turniere, Wintercup) mit einer eigenen Software gespeichert und mit einem bestimmten Punkteschlüssel addiert.
     
  • Jeden Montag erscheint seit Beginn des Race 2021 auf der Webseite des NÖTV (www.noetv.at):
    • eine Damen- und Herren-Gesamtpunkteliste (Einzel und Doppel)
    • für jeden der NÖ-„Kreise“ (6 Regionen: Kreis Mitte, Kreis West, Kreis Nordwest, Kreis Süd, Kreis Südost, Kreis Nordost) 4 verschiedene Spielstärkelisten (vom fortgeschrittenen Anfänger bis zum leistungssportorientierten Turnierspieler).
       
  • Am Ende der Saison 18. / 19. Dezember 2021:
    • … werden der Spieler bzw. die Spielerin des Jahres und der Verein des Jahres (aktivster Verein) geehrt.
    • … qualifizieren sich die Punktebesten in den 6 Kreisen (in den 4 verschiedenen Spielstärkelisten) für ein tolles Masters im Sportzentrum Niederösterreich in
      St. Pölten.

Die Stärken der Idee:

Das Ausnützen und Stärken des derzeitigen Tennisbooms in Österreich

  • Mit ca. 17000 Tennisspielern das wohl größte Race der Welt!
  • Siegeschancen für alle TeilnehmerInnen:
  • Unabhängig von der Spielstärke, haben alle SpielerInnen die Chance, mit Einsatz vordere Platzierungen zu erreichen. Die SpielerInnen des Jahres bzw. die MastersteilnehmerInnen werden nicht zwingend die Spielstärksten sein, sondern vor allem jene, die auch viele Matches erfolgreich gespielt haben.
  • Wöchentliche Aktualisierung der Racelisten: ein Service, das es im Tennis sonst nur bei den Weltranglisten (ATP und WTA) gibt

Der Spieler des Jahres 2020 war:   Matthias Reichmayr (TK St. Veit-Gölsen)

Stand im NÖTV  Race am 7. 10.2021: (alle Spieler finden sie hier....)

Folgende SpielerInnen sind derzeit fürs Masters qualifiziert (Fürs Doppel dürfen sich die Qualifizierten SpielerInnen einen/eine PartnerIn in der jeweiligen ITN-Kategorie aussuchen, der/die in der Raceliste 2021 aufscheint). Bis 30.11. kann es noch zu Änderungen kommen.

Kreis Mitte:

Einzel:

ITN 2-4:                           Bruno Mangl (UTC Ollersbach)                      

ITN 4,1 – 6                     Johannes Herdlinger (SC Traismauer)                                     

ITN 6,001 – 8                  Matthias Bauer (WSV Traisen)        

ITN > 8                             Rober Schöls (ASV Pressbaum)                     

Doppel:

ITN 3-5:                           Ralph Siedl (TK St. Veit-Gölsen)                    

ITN 5,001 – 7                   Christopher Lampl (ASKÖ Rainfeld)

ITN 7,001 – 9                    Lea Gröstenberger (UTC Hofstetten-Grünau)

ITN > 9 (Damen)               Petra Altenburger (SKVg Pottenbrunn)

Kreis Nord West:

Einzel:

ITN 2-4:                           Hans Kunst (UTC Kremsa Süd)                       

ITN 4,1 – 6                      Maximilian Faber (Tennisclub Paudorf)

ITN 6,001 – 8                  Ferdinand Grasl (KTK Krems)

ITN > 8                             Manuel Bauer (UTC Raika Eschenbach)

Doppel:

ITN 3-5:                           Dominik Mitterböck (UTC Krems Süd)

ITN 5,001 – 7                  Ferdinand Grasl (KTK Krems)

ITN 7,001 – 9                  Andreas Mayer (KTK Krems)

ITN > 9 (Damen)             Anna Appeltauer (Union Ludweis-Aigen)


Kreis Nordost:

Einzel:

ITN 2-4:                           Felix Steindl (UTC Stockerau)

ITN 4,1 – 6                      Alois Gessl (WESTKAP Tennis Kapellerfeld)

ITN 6,001 – 8                   Sam Rihacek (UTC Hollabrunn)

ITN > 8                             Lennard Walla (1. Klosterneuburger TV

Doppel:

ITN 3-5:                           Florian Fröhlivh (UTC Mistelbach)

ITN 5,001 – 7                  Martin Mayerhofer (WESTKAP Tennis Kapellerfeld)

ITN 7,001 – 9                   Linda Höffler (UTC Bisamberg)

ITN > 9 (Damen)              Lisa Sagl (TC Dürnkrut)

Kreis West:

Einzel:

ITN 2-4:                           Philipp Bernreiter (UTC Amstetten)

ITN 4,1 – 6                       Chiara Semmelmeyer (ASK Ybbs)                               

ITN 6,001 – 8                   Markus Hörtenhuber (UTC Seitenstetten)

ITN > 8                             Diana-Carolina Dreuzean (TC VB Wieselburg)

Doppel:

ITN 3-5:                           Peter Mühlböck (UTC Zeillern)                                     

ITN 5,001 – 7                  Rene Anerinhof (TC VB Wieselburg)                                        

ITN 7,001 – 9                   Andreas Peham (Tennisclub Erlauf)

ITN > 9 (Damen)               Mavie Maierhofer (UTC VB Waidhofen/Y.)

Kreis Süd:

Einzel:

ITN 2-4:                           Lukas Kirchhofer (UTC BH Wiener Neustadt)

ITN 4,1 – 6                        Martin Kroneisl (TC Enzesfeld)

ITN 6,001 – 8                   Nicolas Binder (TC Enzesfeld)

ITN > 8                              Leo Heger (TC Katzelsdorf)

Doppel:

ITN 3-5:                           Nicolaus Bartoschka (UTC TH Theresienfeld)

ITN 5,001 – 7                  Thomas Nitzlader (UTC TH Theresienfeld)

ITN 7,001 – 9                    Gabriel Grillmayer (UTC BH Wiener Neustadt)

ITN > 9 (Damen)        Sonja Beisteiner (AASKÖ Breitenau))

Kreis Süd Ost:

Einzel:                                          

ITN 2-4:                           Liel Marlies Rothensteiner (BMTC-Brühl Mödlinger TC)               

ITN 4,1 – 6                      Christian Tengler (CJS Sommerein)

ITN 6,001 – 8                  Alexander Rosenmayr (TSV Ebreichsdorf)

ITN > 8                             Florian Hofstädter (Guntramsdorfer TV)

Doppel:

ITN 3-5:                           Liel Marlies Rothensteiner (BMTC-Brühl Mödlinger TC)

ITN 5,001 – 7                  Christian Tengler (CJS Sommerein)

ITN 7,001 – 9                   Avril Illetschko (TC Brunn/Geb.)

ITN > 9 (Damen)             Jennifer Maierhofer (TC Höllriegl Kottingbrunn)

Top Themen der Redaktion