Zum Inhalt springen

7. - 9.9.2021 beim ATP Turnier in Tulln
NÖTV on Tour - Fragen, Anregungen mit dem NÖTV VertreterInnen

NÖTV Präsidentin Petra Schwarz und Frauenreferentin Uschi Zimmer machen den Anfang am Dienstag, dem 7.9.2021 von 17:30 - 18:30. Fragen und Wünsche können persönlich beim ATP Turnier gestellt und diskutiert werden. Nützen sie die Möglichkeit von Montag bis Mittwoch dabei auch GRATIS die Top Spiele des Turniers zu verfolgen.

Der NÖTV ist auch an den folgenden Tagen bis Donnerstag vor Ort.

In der Zeit von 12:00 - 18:30 besteht die Möglichkeit an einem Gewinnspiel teilzunehmen, Preise bei einer Aktiv-Station zu gewinnen und Infos zum und über den NÖTV und seine Referate einzuholen.

Dienstag ist Präsidentin Petra Schwarz und Frauenreferntin Uschi Zimmer vor Ort

Mittwoch steht Generalsekretär Martin Florian für Fragen zur Verfügung.

Donnerstag ist Vizepräsident Franz Wiedersich, Präsidentin Petra Schwarz und ITN Referent Ramin Madaini für Fragen beim NÖTV Stand.

"Wir möchten die Synergien nutzen und beim größten Tennisturnier in Niederösterreich präsent sein. Die Information unserer Mitglieder über unsere Aktivitäten liegt uns am Herzen." sagt Petra Schwarz und freut sich auf zahlreiche Besucher des Turniers und Gespräche mit den Vereinsvertreterinnen.

Turnierinfos vom NÖ Open powered by EVN

Knalleffekt zum Start

Bei Traumwetter ist auf der perfekt vorbereiteten Anlage des TC Tulln der Auftakt zu den allerersten NÖ Open powered by EVN eindrucksvoll gelungen. Und das mit einem österreichischen Überraschungssieg.

Die erste Runde der Qualifikation zum ATP-100-Turnier ist Geschichte – und für die ersten Tennis-Schlagzeilen aus Tulln sorgte ausgerechnet der im ATP-Ranking noch am weitesten hinten platzierte Österreicher Neil Oberleitner. Als Nummer 1304 der Welt kickte der mit einer Wildcard ausgestattete 22-Jährige aus Wien die zwei Jahre jüngere, aber satte 935 Positionen besser gereihte Nummer 1 des Quali-Rankings, den Deutschen Rudolf Molleker, mit 6/2 7/5 aus dem Bewerb. Oberleitner spielt nun am Montagvormittag ab 10 Uhr am Center-Court gegen Argentiniens Gonzalo Villanueva um den Einzug ins 32er-Einzelhauptfeld. Ohne Satzgewinn ausscheiden mussten hingegen Lenny Hampel, Lukas Krainer und David Pichler.

Frühestens um 11.30 Uhr eröffnet dann der Schweizer Marc-Andrea Huesler gegen Damir Dzumhur (BIH) den Hauptbewerb. Unmittelbar danach greift der Innsbrucker Wildcard-Spieler Alexander Erler ins Geschehen ein und bekommt es dabei mit dem zweifachen ATP-Titelträger und ehemaligen Weltranglisten-26., Lukas Rosol (36) aus der Tschechischen Republik, zu tun.

Nicht vor 16.30 darf wiederum der Tullner Lucas Miedler (ATP-Nr. 315) mit einem seiner besten Freunde auf der ATP-Tour auf den Platz. Gegen den fast zwei Meter großen, extrem aufschlagstarken Deutschen Mats Moraing (29, ATP-Nr.242) will der 25-jährige Miedler sein Können vor möglichst zahlreichen niederösterreichischen Landsleuten und FreundInnen unter Beweis stellen.

Top Themen der Redaktion

November 2022

5-Satz-Partie mit Martin Florian

Bis er 2008 die Agenden des NÖTV-Generalsekretärs übernommen hat, war der heute 56-jährige als Lehrer für Sport und Geografie tätig. Sportlich schaffte es der Mostviertler einst bis in die +45-Bundesliga.