Zum Inhalt springen

TurniereATP

NÖ Open powered by EVN: Austro-Offensive am Qualifikationssonntag des ATP-Challengers in Tulln

Neil Oberleitner, Sandro Kopp und Marko Andrejic erreichen mit starken Siegen die zweite und letzte Qualifikationsrunde.

Sandro Kopp ©NÖ Open powered by EVN / Franz Müllner

Bereits am ersten Turniertag der NÖ Open powered by EVN waren die Plätze am TC Tulln ausgezeichnet besucht. Und die Fans sahen großes Tennis – auch und gerade von den jungen Österreichern in der Qualifikation.

Trotz nächtlicher Regenfälle präsentierten sich die Tullner zum sonntäglichen Turnierauftakt in perfektem Zustand. Und genau wie im Vorjahr war es am nun 23-jährigen Wiener Neil Oberleitner (ATP 797), die NÖ Open powered by EVN mit einer starken Leistung und einem Sieg zu eröffnen – diesmal 7:5, 6:4 gegen den zuletzt auf Platz 223 gereihten Tschechen Jonas Forejtek, dem Jugend-Europameister 2018 und US-Open-Juniorensieger 2019. Am Montag geht es um 10:00 Uhr und wieder auf dem Center Court gegen Libanons Benjamin Hassan (ATP 293) um einen Platz im Hauptbewerb.

Unmittelbar nach Oberleitner legte Sandro Kopp (ATP 551) auf dem bereits sehr gut besuchten Center Court nach. Der Tiroler besiegte die Nummer 277 der Welt, den Argentinier Gonzalo Villanueva, mit 7:6 (4), 6:2. „Besonders der zweite Satz klingt deutlicher als er war. Aber nachdem er bei 6:5 im ersten bereits auf den Satz serviert hatte, konnte ich mich noch einmal steigern und ihn mit sehr aktivem Spiel unter Druck halten. Cool, wenn sowas aufgeht, habe ich doch gerade im vergangenen Jahr intensiv daran gearbeitet, auch in engen Matches die Initiative zu behalten“, so der Rechtshänder Kopp, der im vergangenen Juli den Einzelbewerb in Telfs und zuletzt das Doppel im schwedischen Ystad gewinnen konnte. Nächster Gegner am Montag, ab 10:00 Uhr auf Platz 1, ist im Match um ein Main-Draw-Ticket der Deutsche Elmar Ejupovic (ATP 436).

Andrejic liefert große Überraschung

Die wohl größte Überraschung in der ersten Qualifikationsrunde gelang dem erst 19-jährigen Niederösterreicher Marko Andrejic, der Anfang 2021 noch auf Platz 49 der Juniorenweltrangliste stand, im ATP-Ranking aber von Platz 1902 angreifen musste. Und das tat er zum Auftakt der NÖ Open powered by EVN. Für Tulln mit einer Wildcard für die Qualifikation ausgestattet, schlug er sensationell die ein Jahr ältere Nummer 234 der Tenniswelt, den Argentinier Juan Bautista Torres, mit 6:2 und 7:5. Bemerkenswert dabei war, dass der Rechtshänder dabei nicht nur 73 Prozent seiner ersten Aufschläge ins Feld brachte und dabei in 75 Prozent aller Fälle den Punkt machen konnte, sondern auch beim Return glänzte. Bei mehr als 50 Prozent der ersten Aufschläge von Torres machte Rückschläger Andrejic den Punkt. Morgen bekommt es der Teenager im zweiten Match ab 10:00 Uhr auf dem Center Court mit dem 24-jährigen Slowaken Lukas Klein (ATP 300) zu tun.

Eben gegen diesen Lukas Klein musste Lukas Krainer (ATP 593) mit 6:7 (5), 6:7 (4) denkbar knapp die Segel streichen. Letztlich konnte der talentierte Kärntner um nur sieben Punkte weniger auf sein Konto buchen als sein Bezwinger. Bilanz: 76:83. Ebenfalls aus dem Rennen um ein Ticket im Einzel-Hauptbewerb musste sich Österreichs aktuelle Nummer 83 der Doppelweltrangliste verabschieden. Vorige Woche mit Lucas Miedler Doppelsieger in Como, rangiert Alexander Erler im Einzel zurzeit auf Platz 722 der Weltrangliste. Der Qualifikationsgegner des Tirolers, Filip Horansky, hingegen auf Nummer 229. Knapp verlief das Match der beiden trotzdem. Am Ende triumphierte der Slowake mit 3:6, 6:3, 6:2. Erlers volle Konzentration gilt nun dem Doppel, wo er zusammen mit dem Tullner Miedler als Nummer eins ins Titelrennen gehen wird.

Schwärzler und Neumayer starten am Montag

Am Montag startet bereits auch der Einzel-Hauptbewerb. Im dritten Match nach 10:00 Uhr darf U16-Europameister Joel Schwärzler gegen Italiens Nummer 172 der Weltrangliste, Giulio Zeppieri, auf dem Center Court antreten. Auf dem Hauptplatz nicht vor 15:00 Uhr trifft Lukas Neumayer auf die Nummer vier von Tulln, Schwedens Elias Ymer.

Hier alle Ergebnisse und Auslosungen des ATP-Challengers in Tulln.

Turnierinfos und Tickets für das „Tullner Doppel“ mit dem ATP-Challenger und dem Davis-Cup-Heimspiel gegen Pakistan (16./17.9.) gibt es unter: www.noeopen-tulln.at

Ähnliche Nachrichten

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

5.Oktober 2022

Neuzugang im NÖTV KIDS Team

... wir freuen uns, euch Nicole Gmeiner-Remis als neues Mitglied im NÖTV Kids Team vorstellen zu dürfen!