Zum Inhalt springen

COVID-19

Mental-Blog 7: für unsere Eltern und Trainer/innen

… Gedanken und Anregungen ...

Liebe Eltern, liebe Trainer/innen!

Heute ein kleiner Beitrag speziell für euch (@ Hermann: danke!!!) ... und an dieser Stelle wieder einmal:

bleibt gesund und alles Liebe

euer NÖTV-Team

Mental-Blog 7: für unsere Eltern/Trainer/innen

Bei sich bleiben, statt Energien zerstreuen (Hermann Tatschl)

Im Moment erleben wir die Welt als unüberschaubar und damit bedrohlich. Sie ist es ja auch! Vor allem dann, wenn wir die Maßnahmen, die unserem Schutz und dem unserer Lieben dienen, negieren! Wir haben die freie Wahl, wie wir darauf reagieren. Wie sagte Viktor Frankl? „Zwischen dem Reiz und der Reaktion liegt ein Raum. Dieser Raum bietet uns die Möglichkeit der freien Wahl, wie wir reagieren. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit!“

So haben wir die Wahl, ständig die neuesten Nachrichten zu verfolgen, die uns über neue Todesopfer und ein weiteres Ausbreiten der Seuche informieren, oder wir können das aufnehmen und darauf reagieren, was jetzt für uns selbst und unsere Lieben relevant ist. Entscheiden wir uns für die zweite Variante, tun wir genau das, was nötig und vernünftig ist, um ein weiteres Ausbreiten einzudämmen. Dadurch gewinnen wir Zeit! Diese Zeit können wir dazu verwenden, um in uns zu gehen und einmal durchzuatmen. Was heißt einmal? Wir gewinnen genügend Zeit, das jeden Tag zu tun! JA, wir können es zu einem Ritual machen, das wir auch dann nicht missen möchten, wenn die Krise vorbei sein wird!

Bietet die Welt um uns herum wenig emotionalen und mentalen Halt, werden wir auf uns selbst zurückgeworfen. Oder wie Sportlerinnen und Sportler es nennen, bevor ihnen große Erfolge als Folge großer Leistungen gelangen: „Ich bin in diesen Momenten ganz bei mir gewesen!“ Wir können uns dagegen wehren und darüber beschweren, dass die Welt uns diese Last auferlegt. Wir können unsere Zeit und Energie aber auch dafür nützen, in uns zu gehen, uns auf das Wesentliche zu besinnen und unsere innere Kraft zu aktivieren.

Bewusste Atemübungen, Meditation oder Yoga sind ideal Aktivitäten, die uns helfen, die innere Kraft überhaupt erst wieder aufzuspüren, ja, zu auf-zu-spüren! Regelmäßige, bewusste Übungen lösen nicht nur Druck und Stress! Sie stärken, was in Zeiten wie diesen enorm wichtig ist, unser Immunsystem!

Krisen wie die aktuelle werden nie durch einfache Patentlösungen beseitigt. Das funktioniert so nicht! Wir sollten daher auch nicht unter Aufwand aller Kraft und Energie mit Gewalt nach solchen suchen! Vielmehr ist es ratsamer, mit den Gedanken und möglichst positiven Gefühlen bei sich selbst, in der Gegenwart zu bleiben! Jeder Tag bietet eine neue Perspektive, weil jeder Tag neue Erfahrungen bringt, die wir gestern noch nicht kannten. Neue Perspektiven ermöglichen neue Schritte! Voraussetzungen dafür sind ein klarer Blick und positive Emotionen.

Nur diese Klarheit ermöglicht uns Entscheidungen über die nächsten Schritte, aus der Krise heraus in eine neue Zukunft für uns und unsere Lieben. Ruhen wir in uns, wird die Sicht auf das Leben klarer! Viele Probleme, die jetzt durch Corona akut scheinen, waren auch schon vorher da! Wir waren uns ihrer nur deshalb nicht bewusst, weil die Herausforderungen des Alltags unseren Blick trübten und die Energie banden. Bleiben wir bei uns! Tun wir das, was jetzt nötig und möglich ist! Die Lösungen für eine positive und erfolgreiche die Zukunft liegen in uns selbst! In unserem Denken, Fühlen, Handeln!

Bleiben Sie und Ihre Lieben gesund!

Liebe Grüße, Hermann

Top Themen der Redaktion