Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Generali Ladies Linz 2015

Sensations-Frau der US Open will ein Jubiläums-Gast sein - Publikumsliebling zurück in Linz

Barbara Schett, Turnierbotschafterin beim WTA-Turnier "Generali Ladies Linz", hat sich als gute Prophetin erwiesen. Österreichs ehemalige Weltklassespielerin, die als Eurosport-Tennisexpertin eine tolle zweite
Karriere macht, meinte am Montag bei den US Open in New York vor dem Erstrundenspiel der favorisierten, als Nummer sieben gesetzten Ana Ivanovic gegen Dominika Cibulkova: "Ana muss aufpassen, denn Dominika ist auf dem Weg zu alter Stärke." Und Schett tippte auf einen Sieg von Cibulkova, die sich im März einer Beinoperation unterziehen musste. Die gebürtige Tirolerin sollte Recht behalten!

Die 26-jährige Slowakin, die am 31. März 2014 mit Platz zehn ihre bisher beste Platzierung in der Weltrangliste erreicht hatte, war die dynamischere Spielerin, ihren unbedingten Siegeswillen spürte man bis zum letzten Tribünenplatz. Für die Serbin Ana Ivanovic , die zweifache Siegerin der "Generali Ladies Linz", war New York heuer keine Reise wert. Unmittelbar nach ihrem großen Erfolg im Eröffnungsmatch deponierte Dominika Cibulkova den Wunsch, zum Jubiläumsturnier (10. bis 18. Oktober) nach Linz zu kommen. Die Entscheidung darüber kann aber nicht Turnierdirektorin Sandra Reichel treffen, sondern die WTA. Denn der Platz für die Top-Ten-Spielerin ist bereits mit der Dänin Caroline Wozniacki, der aktuellen Nummer fünf der Welt, besetzt. Gut möglich, dass Dominika Cibulkova erst nach den US Open erfährt, ob sie sich neuerlich dem Linzer Tennispublikum präsentieren kann.

weitere Infos ...

zur Turnierhomepage ...

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Arbeitsrecht aktuell

wichtige Infos für Vereine zum Thema Dienstverträge und Praxis