Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Ehrung, wem Ehre gebührt!

Bei den VARTA ÖTV Jugendmeisterschaften in St. Valentin und Haag sicherten sich Anna Pircher, Gabriel Niedermayr, Leonie Rabl, Thilo Behrmann, Tamara Kostic und Joel Schwärzler die Titel. Das Sextett ist Ehrengast bei den Erste Bank Open in der Stadthalle.

©GEPA-Pictures (8)

Die VARTA ÖTV Jugendtennis-Meisterschaften, die dieses Jahr das erste Mal im niederösterreichischen Haag und St. Valentin gastierten, sind am Sonntag zu Ende gegangen. Mehr als 300 Talente haben eine Woche lang beim ÖTV-Flagship-Event auf dem Nachwuchssektor um Medaillen gefightet. 

Die Endspiele in Haag gingen großteils einseitig über die Courts - zu dominant haben sich mindestens fünf SpielerInnen präsentiert:

U12:
Anna Pircher (T/1) – Lara Linder (V/2) 6:2, 6:1
Gabriel Niedermayr (OÖ/1) – Anton Kahlig (B/3) 6:0, 6:2

U14:
Leonie Rabl (B/2) – Kim Kühbauer (B/1) 6:4, 6:1
Thilo Behrmann (B/3) - Benjamin Scharner (NÖ/6) 6:4, 6:7, 6:2

U16:
Tamara Kostic (W/1) – Lea Erenda (T) 6:1, 6:2
Joel Schwärzler (V/1) - Manuel Lazic (W/4) 6;4, 6:1

Bemerkenswert dabei: Pircher, Niedermayr, Rabl und Kostic  haben auf dem Weg zum Titel keinen Satz abgegeben.

ALLE EINZEL- UND DOPPEL-ERGEBNISSE

ÖTV-Präsident Magnus Brunner war vom Event in St. Valentin und Haag angetan: "Ich habe extrem spannende Matches und eine tolle Stimmung erleben dürfen. Es waren im Viertel- und Semifinale großteils knappe Partien auf sehr hohem Niveau, die nicht nur nervenaufreibend für die Spielerinnen und Spieler waren, sondern auch für die Eltern und Trainer. Ich gratuliere den SiegerInnen herzlich zum Titel!“

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek war als prominenter Schirmherr am Finaltag vor Ort und hat die Spiele gespannt verfolgt. Für die frischgebackenen österreichischen U12-, U14- und U16-Staatsmeister gab es bei der Siegerehrung mit Koubek, ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda, ÖTV-Nachwuchs- und Sportkoordinatorin Marion Maruska und NÖTV-Präsidentin Petra Schwarz  noch eine fulminante Überraschung: Die VARTA lädt die jungen Tennis-Talente als VIP-Gäste zu den Erste Bank Open in die Wiener Stadthalle ein, wo sie beim heimischen Tennis-Event der Superlative für ihre Idole auf dem Center Court den Münzwürf vornehmen dürfen.

Auch Marion Maruska war vom Dargebotenen angetan: „Alle möchten einmal Meisterin oder  Meister werden. Die jüngeren Altersklassen schauen zu den Älteren auf und sehen, wo sie hinkommen möchten. Es ist schön zu verfolgen, wie sich die SpielerInnen von Turnier zu Turnier weiterentwickeln, nicht nur im Tennis, sondern auch in ihrer Persönlichkeit.“

Anna Pircher und Lara Linder
Gabriel Niedermayr und Anton Kahlig
Leonie Rabl und Kim Kühbauer
Benjamin Scharner und Thilo Behrmann
Tamara Kostic und Lea Erenda
Manuel Lazic und Joel Schwärzler
Daviscup-Kapitän Stefan Koubek bei der Siegerehrung

Top Themen der Redaktion